• DE

Wanderlust bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen wecken

Vielleicht hörst du auch ab und zu den Satz "Kids haben doch gar keine Lust zu wandern!" - unser Verband beweist aber das Gegenteil. Wir nennen es aber nicht unbedingt "Wandern", wenn wir Kinder und Jugendliche (nach) draußen bewegen wollen. Nenne es lieber nach etwas, das eher dem Sprachgebrauch und dem Alltag deiner Begleitung entspricht, wenn du nur genervtes Augenrollen auf deinen Wandervorschlag erwartest.

Wanderlust bei Kindern

  • Spiel, Spaß, Spannung
  • forschen und entdecken
  • basteln und sammeln
  • Abwechslungsreichtum
  • Neues und Besonderes
  • Leitung der Wanderung muss greifbar sein
  • Spielgeschichten vorhanden
  • Rollentausch während der Wanderung
  • Am Ende der Wanderung steht eine Belohnung oder ein Preis
  • Die Kinder haben etwas erreicht, auf das sie Stolz sein können

Wanderlust bei Jugendlichen

  • (neue) Leute treffen / kennenlernen
  • Eigene Freunde sind dabei
  • Aufgaben und Verantwortung übernehmen können
  • Nicht merken, dass man läuft
  • Selbständigkeit
  • Ohne Leitung und Selbstbestimmtheit
  • Risiko, „Abenteuer“ und Action
  • Jugendkultur ist integriert
  • Erwachsenenrollen kennenlernen

Wanderlust bei Erwachsenen: die "traditionelle" Wanderung

  • Strecke machen
  • Einkehren
  • Kaffee und Kuchen
  • Geselligkeit
  • Freude an Bewegung
  • Natur genießen
  • Mit Partner_in / Freund_in unterwegs sein
  • Kulturwandern
  • Sportwandern
  • Aussicht genießen
  • Singen